The Rolling Stones: Charlie Watts muss Tour-Pause einlegen

-

The Rolling Stones: Charlie Watts muss Tour-Pause einlegen

- Advertisment -

Gerade eben gaben die Rolling Stones die Nachricht bekannt, dass Charlie Watts bei den anstehenden Shows ihrer “No Filter”-Tour nicht hinter dem Schlagzeug sitzen könne. Der Drummer habe sich einer Operation unterziehen müssen, die wohl laut Pressesprecher erfolgreich verlief. Jetzt jedoch müsse Watts sich ausruhen und alles gut verheilen lassen.

Charlie Watts selbst dazu: “Zum ersten Mal lag mein Timing ein wenig daneben. Ich gebe mir große Mühe, wieder komplett fit zu werden, aber akzeptiere den Ratschlag der Experten. Jene meinen, es werde ein bisschen dauern. Nach der ganzen Covid-Geschichte fällt es mir ehrlich schwer, unsere Fans zu enttäuschen, die schon so lange auf ihren Tickets sitzen. Deshalb habe ich meinen Freund Steve Jordan gebeten, mich derweil zu vertreten.”

Steve Jordan ist ein mehr als kundiger Schlagzeuger. In den 70ern und 80ern spielte er bei den bekannten Sendungen “David Letterman” und “Saturday Night Live”, seit den 80ern ist er zudem ein Mitglied der X-Pensive Winos von Keith Richards.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Egal, ob vielleicht ein neuer „The Munsters“-Soundtrack von Sloper rausspringt oder Melissa Etheridge Songs aus der Schublade kramt, die...
- Werbung -

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz so einfach hat es sich Melissa Etheridge nicht gemacht. Schon...

Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS

Ende der 80er Jahre war Ozzy kaputt, doch 1991 kam er trocken und fit zurück. 1980 veröffentlichte Ozzy Osbourne ›Suicide...

Pflichtlektüre

THE FLOWER KINGS – NACHWUCHS

Fünf Jahre Zeit ließ sich die schwedische Prog Rock-Gruppe...

Opeth – PALE COMMUNION

Progressive Erhabenheit. Als sich Opeth auf HERITAGE (2011) deutlicher denn...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen