Review: Refuge – SOLITARY MEN

-

Review: Refuge – SOLITARY MEN

- Advertisment -

Refuge Solitary Men

Ein Hoch auf die guten alten Zeiten.

Refuge? Der aufmerksame Metalfan erinnert sich: Richtig, das Rage-Lineup der Jahre 1988 bis 1993 wirbelte vor vier Jahren mit einem Live-Auftritt als Tres Hombres viel Staub auf – und brachte die Gründung von Refuge auf den Weg. Es folgten Festival-Auftritte der Herren Peavy Wagner, Manni Schmidt und Christos Efthimiadis und sogar Shows in Japan. Die überwältigenden Reaktionen auf das gespielte Rage-Material übertraf die kühnsten Erwartungen des Trios. Die logische Folge: Ein neues Album – das erste seit 25 Jahren in dieser Besetzung. Rage, ähem, Refuge haben es geschafft, auf SOLITARY MEN das Feeling vergangener Tage perfekt einzufangen. Ist es Speed-Metal, ist es Thrash, oder einfach nur gut ge­­schmiedeter Teutonen-Stahl? Egal, Refuge beherrschen das ruppige Riffing (›From The Ashes‹) genauso wie die melodische Hardrock-Nummer (›Waterfalls‹). Die selbst produzierte und von Dan Swanö gemixte Scheibe überzeugt mit genau den eigenständigen und abwechslungsreichen Kompositionen, die dem Ruhrpott-Dreier einst einen festen Platz in der deutschen Szene be­­schert hatten.

7/10

Refuge
SOLITARY MEN
FRONTIERS/SOULFOOD

Text: Matthias Bossaller

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...

Die reine Polemik!

Eleven years after: Nach einhundert Heften wird es aber höchste Zeit, mal über Lady Gagas Köter, Leichen im Keller...
- Werbung -

She Rocks: Girlschool

Girlschool: Gangleben. Auf Platte rockten sie echt hart, sorgten zusammen mit Motörhead für Chaos auf Tour und scherten sich...

Video der Woche: Thunder mit ›Dirty Love‹

Luke Morley wird heute 61! Seine größten Erfolge feiert der Gitarrist und Songwriter seit jeher mit Thunder. Wir springen...

Pflichtlektüre

Billy Idol im Interview: Der letzte Rebell

Eigentlich ist es ein Wunder, dass er überhaupt noch...

Gewinnspiel: Lemmys „White Line Fever“ ergattern

CLASSIC ROCK verlost fünf Exemplare von Lemmy Kilmisters Autobiografie...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen